Entdecken Sie die neueste Equipment Technologie aus dem 3D-Drucker – Alles was Sie wissen müssen!

Hallo zusammen! In diesem Artikel geht es um die neueste Equipment Technologie, die aus 3D Druckern stammt. Wir werden uns ansehen, was das ist und wie du sie nutzen kannst. Lass uns also loslegen und schauen, was es mit dieser Technologie auf sich hat!

Die neueste Equipment-Technologie aus dem 3D-Drucker heißt Fused Deposition Modelling (FDM). Es ist ein 3D-Druckverfahren, bei dem ein thermoplastischer Kunststoff durch einen beheizten Druckkopf geschmolzen und in einer vorbestimmten Form abgelegt wird. Es ist das am häufigsten verwendete Verfahren, da es kostengünstig, einfach zu bedienen und leicht zugänglich ist.

Erfahre mehr über Selektives Lasersintern (SLS)

Du möchtest mehr über Selektives Lasersintern (SLS) erfahren? Dann bist du hier genau richtig! SLS ist eine professionelle 3D-Druck Technologie im Bereich der kunststoffbasierten additiven Fertigung. Mit einem SLS 3D-Drucker ist es möglich, aus Kunststoffen Bauteile anhand eines Computermodells (sog. CAD-Daten) herzustellen. Dabei wird ein Laserstrahl verwendet, der auf feinste Partikel des Kunststoffs trifft und die Partikel so erhitzt, dass sie schmelzen und zu einem festen Bauteil verbunden werden. Dadurch entstehen Bauteile, die sehr robust und detailgenau sind. Man kann beim Lasersintern eine grosse Bandbreite an Kunststoffpartikeln verwenden. Je nach Material und Anwendungsfall kann man zwischen verschiedenen Kunststoffen wählen. SLS ist somit eine sehr vielseitige 3D-Druck Technologie, die sowohl für kleine als auch für größere Bauteile geeignet ist und eine sehr hohe Qualität bietet.

3D-Druck-Standard „Desktop FDM“ weltweit am beliebtesten

Die Grafik veranschaulicht die Antworten auf die Umfrage, die 2022 auf der ganzen Welt durchgeführt wurde. Dabei wurde unter anderem die Frage gestellt, welche 3D-Druck-Technologie von den Befragten am häufigsten eingesetzt wird. Bei der Befragung wurde deutlich, dass 75 Prozent der Befragten den 3D-Druck-Standard „Desktop FDM“ intern verwenden. Dieser Standard gehört zu den am häufigsten verwendeten Technologien, nachdem er aufgrund seiner einfachen Anwendung und seiner erschwinglichen Kosten immer beliebter wird. Es ist interessant zu sehen, dass eine Vielzahl von Unternehmen diese Technologie immer häufiger nutzt, um ihre Produktionsprozesse zu optimieren.

PolyJet 3D-Druck für schnelle, präzise Bauteile & Prototypen

Mit PolyJet 3D-Druck können komplexe Formen präzise und schnell hergestellt werden. Diese Technologie verwendet eine spezielle Photopolymerharz-Mischung, die mit einer Druckkopfpatrone durch ein Düsensystem aufgetragen wird. Durch die Wahl verschiedener Druckköpfe und Druckauflösungen lassen sich verschiedene Details und Oberflächengüten erzielen. Die Druckgeschwindigkeit ist ebenfalls höher als bei anderen 3D-Drucktechnologien.

Du kannst mit PolyJet 3D-Druck glatte, präzise Bauteile, Prototypen und Produktionshilfsmittel produzieren, die komplexe Formen und Details aufweisen. Dabei ist die Druckgeschwindigkeit höher als bei anderen 3D-Drucktechnologien. Außerdem kannst Du durch die Auswahl verschiedener Druckköpfe und Druckauflösungen verschiedene Oberflächengüten erzielen. Dafür wird eine spezielle Photopolymerharz-Mischung mit einer Druckkopfpatrone durch ein Düsensystem aufgetragen. So kannst Du schnell und einfach Bauteile, Prototypen und Produktionshilfsmittel herstellen, die genau auf Deine Anforderungen zugeschnitten sind.

3D Druckmaterialien – Entdecke Kunststoffe, Metalle, Keramik & Papier

Du bist auf der Suche nach dem passenden 3D Druckmaterial? Dann bist du hier genau richtig! Wir schauen uns einmal an, welche Materialien du für deinen 3D Drucker verwenden kannst.

Fangen wir mit dem wohl am meisten verwendeten Material an – dem Kunststoff. ABS, PLA, PETG, ASA, Nylon, TPE/Flex, PVA, HIPS und viele mehr gibt es hier zu entdecken. ABS ist dabei das gebräuchlichste und wird häufig bei Dingen wie Automobil- und Elektronikteilen verwendet. PLA ist ein kostengünstiger, leicht zu bedruckender Kunststoff, der für den 3D-Druck sehr beliebt ist. PETG ist ein anderer beliebter Kunststoff, der für seine hohe Beständigkeit und Haltbarkeit bekannt ist. ASA wiederum ist besonders für den Außeneinsatz geeignet, da es UV-beständig ist.

Dann gibt es noch die Metalle. Hier wirst du Aluminium, Titan, Kupfer, Gold, Edelstahl, Nickel und andere finden. Es ist wichtig, dass du das richtige Material für deine speziellen Anforderungen wählst.

Als nächstes kommen wir zu Keramik und Ton. Diese werden häufig für architektonische Modelle, Ornamente und Kunstwerke verwendet.

Zu guter Letzt gibt es noch das Papier, welches für die Herstellung von Modellen, Verpackungen und Verkaufsständern geeignet ist.

Es gibt also eine große Auswahl an 3D Druckmaterialien. Schau dir deine Projektanforderungen an und wähle das geeignete Material aus, um das perfekte Endergebnis zu erzielen!

3D-Drucktechnologie

Erstelle komplexe Designs mit Autodesk 3D-CAD-Software

3D-CAD, auch als dreidimensionales Computer-Aided Design bekannt, ist eine Technologie, die es Dir ermöglicht, komplexe technische Zeichnungen und Konstruktionen zu erstellen. Mit dieser Technologie kannst Du die zeitaufwändige und mühsame Arbeit des manuellen Zeichnens ersetzen. Autodesk ist ein führender Anbieter von 3D-CAD-Software, der Dir ein umfassendes Portfolio an Tools zur Verfügung stellt, die es Dir ermöglichen, komplexe Konstruktionen zu entwerfen und zu visualisieren. Mit Autodesk kannst Du noch realistischere und leistungsfähigere Designs erstellen, die es Dir ermöglichen, Deine Ideen noch besser zu verwirklichen.

CAD Plots: Großformatige Drucke für Technische Zeichnungen

Du hast schon mal von CAD Plots gehört, aber weißt nicht genau, was das ist? CAD Plots sind großformatige Drucke, die hauptsächlich für technische Zeichnungen, Dokumentationen und Schnittmuster benutzt werden. Sie werden auf speziellen Großformatsystemen gedruckt und können eine Größe von bis zu 2 Metern haben. CAD Plots werden vor allem in der Bauindustrie und im Handel verwendet. Sie sind ein unverzichtbares Werkzeug, weil sie es ermöglichen, technische Zeichnungen und Dokumentationen, Grundrisse sowie Schnittmuster in einer hohen Qualität zu drucken. Mit CAD Plots kannst Du schnell und einfach professionelle Ergebnisse erzielen, die nicht nur deine Kunden überzeugen, sondern auch deine Arbeit erleichtern.

Flow-Rate für 3D-Druck: Richtig einstellen für Qualität

Die Flow-Rate, auch Durchflußrate genannt, beschreibt, wie viel Plastik pro Sekunde durch die Düse gepresst wird. Sie wird in Kubikmillimeter pro Sekunde (mm³/s) angegeben. Für den 3D-Druck ist es wichtig, die richtige Flow-Rate einzustellen, damit die Druckobjekte die richtige Qualität erhalten. Bei einer zu hohen Flow-Rate wird das Druckobjekt unsauber und bei einer zu niedrigen Flow-Rate kann es passieren, dass es nicht richtig verbunden wird. In der Regel sollte die Flow-Rate nicht höher als 80% des maximalen Werts eingestellt werden.

HP Multi Jet Fusion – Schnelle, Effiziente und Nachhaltige Teileherstellung

Mit HP Multi Jet Fusion wird jedes Teil, das hergestellt wird, in kleine Schichten unterteilt. Die Wärmequelle, die HP nutzt, sorgt dafür, dass ein Bereich des Pulvers verschmolzen wird und das restliche Pulver nicht angetastet wird. Das benutzte PA12-Pulver ist so ausgelegt, dass es leicht wieder verwendet werden kann, wenn es nicht verschmolzen wird. Auf diese Weise kann man es erneut verwenden und somit Ressourcen schonen. Dadurch, dass HP Multi Jet Fusion verwendet wird, können Teile schneller, effizienter und nachhaltiger hergestellt werden.

FDM: Einfache 3D-Drucktechnik für Filament-Materialien

Du hast schon von 3D-Druck gehört, aber kennst Dich nicht besonders gut damit aus? Dann ist Fused-Deposition-Modeling (FDM) wahrscheinlich die geeignete Drucktechnik für Dich. Bei dieser Methode wird das Modell aus einem thermoplastischen Material gebaut, das aus einer Düse in Lagen geschmolzen aufgetragen wird. Die beliebtesten FDM-Materialien sind ABS und PLA, aber auch diverse Mischmaterialien sind möglich. Fortgeschrittene 3D-Drucker können sogar spezielle Materialien drucken, die eine hohe Wärmebeständigkeit, Schlagfestigkeit, chemischen Widerstand oder Steifigkeit bieten. Alle Materialien werden in Filamentform verkauft, was eine einfache Handhabung und Lagerung ermöglicht.

FDM ist eine der am einfachsten zu bedienenden 3D-Drucktechnologien, aber auch die am meisten eingeschränkte. Es ist eine gute Wahl, wenn Du Filament-Materialien nutzen möchtest und nicht zu komplexe Designs drucken willst. Der Druckprozess ist zudem recht langsam und nicht für den Massenproduktionsprozess geeignet. Außerdem können wegen der stufenweisen Struktur, die entsteht, scharfe Ecken und Kanten schwierig zu erzielen sein.

Polycarbonat (PC): Hochfest, Langlebig und Stoßfest

Du hast schon mal von Polycarbonat (PC) gehört? Es ist eines der härtesten Materialien auf unserer 3D-Drucker-Filament-Liste – und es ist unglaublich vielseitig. PC ist nicht nur von enorm hoher Festigkeit, sondern auch unglaublich langlebig, stoß-und schlagfest und kann Temperaturen bis zu 110 °C aushalten. Es macht PC zu einer perfekten Wahl für Anwendungen, wie z.B. Gehäuse, Werkzeugkästen und viele andere. Wenn du also ein Material suchst, dass eine lange Lebensdauer und Qualität verspricht, dann ist PC das Richtige für dich!

Neueste 3D-Drucker-Technologie

Additive Fertigungstechniken für 3D-Komponenten

Verfahren der additiven Fertigung sind eine Reihe von Techniken, die es ermöglichen, 3D-Komponenten durch das Aufbringen von Materialschichten zu schaffen. Einige der am häufigsten verwendeten Verfahren sind: Laserauftragschweißen, Wire Arc / Plasma Arc Energy Deposition, Wire Feed Electron Deposition und Inkjet 3D-Druck.

Beim Laserauftragschweißen wird ein schmaler Laserstrahl verwendet, um Materialien zu schmelzen und zu verschweißen. Es ist ein schnelles und effizientes Verfahren, das für die Produktion von Metallteilen eingesetzt wird.

Bei der Wire Arc / Plasma Arc Energy Deposition wird ein Draht durch eine starke elektrische Spannung geschmolzen und dann auf das Werkstück aufgebracht. Dieses Verfahren ermöglicht es, große Mengen an Material in kürzester Zeit zu schweißen.

Beim Wire Feed Electron Deposition wird ein Metalldraht durch ein elektrisches Feld geschmolzen und der Schmelzstrang wird auf das Werkstück aufgebracht. Dadurch wird ein dünner Film auf der Oberfläche des Werkstücks erzeugt.

Inkjet 3D-Druck ist eine weitere Technik, die bei der additiven Fertigung verwendet wird. Hierbei wird flüssiges Material durch eine Düse gespritzt und in Form eines Fadens aufgetragen. Dadurch können komplexe 3D-Strukturen erzeugt werden.

Alle diese Techniken können für die Fertigung von Komponenten in verschiedenen Industrien eingesetzt werden, von der Luft- und Raumfahrt bis hin zur Automobilindustrie. Sie bieten ein Höchstmaß an Flexibilität, Produktivität und Präzision und können kostengünstig und effizient eingesetzt werden. Mit ihnen kannst Du Komponenten mit komplexen Geometrien und Designs herstellen, die nicht möglich wären, wenn andere Konstruktionsmethoden verwendet würden.

Erkunde Schlüssel- und Zukunftstechnologien für mehr Fortschritt

Du hast bestimmt schon mal von Schlüssel-, Schrittmacher- und Zukunftstechnologien gehört. Gemeint sind damit neue Technologien, die unsere Welt vorantreiben. Sie sind unerlässlich, um die Weiterentwicklung der Gesellschaft und der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen zu gewährleisten. Insbesondere die Digitalisierung spielt dabei eine große Rolle. Denn sie ermöglicht eine schnellere Verarbeitung und Speicherung von Informationen, was wiederum eine effizientere und produktivere Arbeitsweise ermöglicht. Doch auch andere Technologien wie Künstliche Intelligenz, Robotik, das Internet der Dinge und Big Data sind essenziell für den Fortschritt der Gesellschaft. Sie tragen dazu bei, dass die Menschen besser miteinander verbunden sind, was wiederum zu einer besseren Kommunikation und Kooperation führt. Auch in der Wissenschaft und Forschung sind diese Technologien unerlässlich, um neue Erkenntnisse zu gewinnen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Erfahre mehr über VR & AR: Effizienter Arbeiten und Spielen

Du hast noch nicht viel über Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) gehört? Kein Problem, die Technologien sind noch nicht so alt und haben erst in den letzten Jahren in unserem Alltag Einzug gehalten. Doch Trendforscher und Experten sind sich sicher, dass sie eine große Zukunft vor sich haben. VR und AR können in vielen Bereichen das Arbeiten effizienter gestalten, indem sie z.B. mit 3D-Modellen arbeiten oder die Kommunikation vereinfachen. Auch Spiele werden dank Virtual und Augmented Reality eindrucksvoller, da du in eine andere Welt eintauchen kannst, in der du eigene Abenteuer erleben oder gegen andere Spieler antreten kannst. Zudem ermöglichen die neuen Technologien auch eine verbesserte Interaktion zwischen Menschen, da man sich nicht nur auf Text- oder Audio-Nachrichten beschränken muss, sondern auch in einer virtuellen Umgebung zusammenkommen und so den Austausch auf ein völlig neues Level heben kann.

CAD CAM: Computer-Aided-Design und Manufacturing für CNC-Maschinen

Der Begriff „CAD CAM“ wird vor allem bei der Fertigung mit CNC-Maschinen verwendet. CAD steht für „Computer-Aided-Design“ und CAM für „Computer-Aided-Manufacturing“. Mit diesen beiden Programmen können sowohl Produkte als auch Maschinen hergestellt werden. CAD ermöglicht es, ein Produkt am Computer zu entwerfen und CAM ermöglicht es, das Produkt anhand dieser Entwürfe zu fertigen. Beide Programme sind miteinander verbunden und helfen, die Fertigungsprozesse effizienter zu gestalten. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil der industriellen Fertigung und helfen dabei, Produkte zu konzipieren, zu planen und zu produzieren.

Ausprobieren lohnt sich: Die besten CAD Programme für 3D-Modelle

Du bist auf der Suche nach einem CAD Programm? Es gibt eine Vielzahl von Optionen, die es zu erkunden gilt. Zu den bekanntesten Programmen zählen Autocad, Cura, NanoCAD, Blender, MeshMixer und Sketchup. Mit diesen Programmen kannst Du 3D-Modelle erstellen, bearbeiten und visualisieren. Sie eignen sich sowohl für Profis, die in der Industrie oder Ingenieurswesen arbeiten, als auch für Hobbyisten, die sich gerne kreativ ausleben möchten. Mit den richtigen Werkzeugen kannst Du eigene Ideen umsetzen und Designprojekte starten. Besonders bei 3D-Druck-Projekten kann CAD sehr nützlich sein. Es ist spannend, sich mit den verschiedenen Programmen vertraut zu machen und deren Funktionen kennenzulernen. Probiere es einfach mal aus und überzeuge Dich selbst!

Verstopfte Nozzle des 3D-Druckers vermeiden

Meistens ist das Verstopfen der Nozzle auf Staus oder Verstopfungen im Inneren zurückzuführen. Dadurch findet das flüssige Filament nur noch eingeschränkt seinen Weg ins Freie. Ein solches Clogging ist ein häufiges und wirklich frustrierendes Ereignis beim Schmelzschicht-3D-Druck. Es kann durch die falsche Einstellung des Druckers, durch zu hoch eingestellte Temperaturen oder durch zu kleine Nozzle-Durchmesser ausgelöst werden. Um solche Probleme zu vermeiden, solltest Du die Druckereinstellungen regelmäßig überprüfen und sicherstellen, dass die Nozzle die richtige Größe hat.

Mesh-basierte 3D-Drucker: Wie sie Druckobjekte erzeugen

Bedeutung 2: Es gibt auch Mesh-basierte Drucker, die Druckobjekte aus einem Faden, ähnlich wie eine Strickmaschine, erzeugen.

Mesh ist ein Wort aus dem Englischen und bedeutet im Grunde Netz oder Gitter oder Maschen. Wenn wir beim 3D Drucker über Mesh sprechen, dann meinen wir meistens eine von zwei Sachen. Erstens, eine STL Datei (das am häufigsten verwendete Format) als Druckvorlage besteht aus einem Netz an Dreiecksflächen. Dieses Netz bildet ein 3D-Gitter, welches den Drucker anleitet. Zweitens gibt es Mesh-basierende Drucker, die Druckobjekte aus einem Faden erzeugen. Dies erinnert an eine Strickmaschine, wobei die Stricknadeln durch die 3D-Drucktechnologie ersetzt werden. Wenn du also über Mesh sprichst, ist es wichtig zu wissen, ob du über das Druckformat oder den 3D-Drucker an sich sprichst.

Preise für DIN A0, A1 und A2 Plots – Schwarzweiß und Farbig

Du fragst Dich, wie viel ein Plot kostet? Wir haben eine schöne Übersicht für Dich: DIN A0 Plots in Schwarzweiß kosten je nach Bestellmenge zwischen 0,99 EUR und 0,59 EUR pro Stück. Wenn Du es lieber farbig magst, kosten die Plots zwischen 2,95 EUR und 1,77 EUR pro Stück. Wenn Du einen kleineren Plot suchst, kannst Du auch zu einem DIN A1 Plot greifen, der ab 0,51 EUR pro Stück kostet. Oder ein DIN A2 Plot, der ab 0,45 EUR pro Stück zu haben ist. So kannst Du ganz einfach Deine Plots in der Größe Deiner Wahl kaufen.

CAD: Computergestützte Erstellung von Zeichnungen & Konstruktionen

CAD steht für die Abkürzung „Computer-aided Design“ oder „Computer-aided Drafting“. Damit ist die computergestützte Erstellung von Zeichnungen und Konstruktionen gemeint. CAD ist ein sehr nützliches Werkzeug, da es eine einfache und effiziente Möglichkeit bietet, komplexe Projekte zu planen und auszuführen. Es ermöglicht es dem Nutzer, auf einfache Weise 2D- oder 3D-Modelle zu erstellen, die dann für Prototypen oder andere Zwecke verwendet werden können.

CAD ist eine Technologie, die viele verschiedene Branchen nutzen. Es wird in der Architektur, im Maschinenbau, in der Automobilindustrie, im Luft- und Raumfahrtbereich und in vielen anderen Bereichen eingesetzt. Es ist ein sehr nützliches Werkzeug, da es das Design- und Konstruktionsprozess deutlich vereinfacht und beschleunigt. Dank CAD-Software können komplexe Projekte in kürzerer Zeit gestaltet werden. Darüber hinaus können die CAD-Designs leicht angepasst werden, um auf Änderungen in der Produktion oder den Anforderungen des Endbenutzers zu reagieren.

Zusammenfassung

Die neueste Equipment-Technologie aus dem 3D-Drucker heißt Fused Filament Fabrication (FFF). Es ist ein Verfahren, bei dem ein thermoplastischer Kunststoff in dünnen Schichten aufgetragen wird, um ein dreidimensionales Objekt zu erstellen. Es ist eine der beliebtesten Technologien in der 3D-Druckindustrie und wird auch als Fused Deposition Modeling (FDM) bezeichnet.

Die neueste equipment Technologie aus dem 3D-Drucker heißt Fused Filament Fabrication. Es ist ein innovativer Weg, um schneller und effizienter komplexe 3D-Gegenstände herzustellen. Du siehst also, es lohnt sich, sich über die neuesten Technologien auf dem Markt zu informieren, um deine Projekte noch besser zu machen.

Schreibe einen Kommentar